Der Bayerische Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 1997 als Bindeglied zwischen Tanzschaffenden, Politik und Öffentlichkeit.

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vergibt der BLZT über eine Jury Förderungen vornehmlich für Tanzproduktionen, Aus- und Weiterbildungsprojekte und Veranstaltungen.

Als Verband leistet der BLZT für den zeitgenössischen Tanz wichtige kulturpolitische Arbeit.  Zusätzlich soll eine Lobby für den Tanz geschaffen werden.

Auch die Verbreitung von Tanz in den Regionen und insbesondere die Förderung des Tanzes als Teil der kulturellen Bildung hat sich der BLZT zur Aufgabe gemacht.

Mittelfristiges Ziel ist die Schaffung eines Tanzhauses als Produktionszentrum für den zeitgenössischen Tanz in München. 

 

Vorstand

 

Daniela Bendini

Stellvertretende Ballettdirektorin, Trainingsleiterin
Ballett Staatstheater am Gärtnerplatz, München

Susanna Curtis

Choreografin, Nürnberg

Walter Heun

1. Vorsitzender, München

Richard Klug

Künstlerischer Leiter TANZherbst, Kempten

Stefan Sixt

2. Vorsitzender, München